Allgemeine Geschäftsbedingungen

Firma Fair Comp, Geschäftsinhaber Dipl.-Ing. Gerd Peter, www.fair-comp.de Ein Ausschluss durch Ihre AGB oder Bestellbedingungen wird ausgeschlossen!

Allgemeines

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen liegen allen Verträgen zugrunde, die mit uns abgeschlossen werden. Entgegenstehende Bedingungen unserer Geschäftspartner werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn sie von uns ausdrücklich schriftlich anerkannt werden.

Erfolgt eine Auftragserteilung unter Bezugnahme auf solche entgegenstehenden Bedingungen des Geschäftspartners so sind von uns darauf vorgenommene Lieferungen und Leistungen nicht als Annahme der fremden Bedingungen anzusehen, sondern als neues Vertragsangebot unter ausschließlicher Zugrundelegung der nachstehenden Geschäftsbedingungen, welches durch die Entgegennahme der Ware oder Leistung angenommen wird.

Vertragspartner unserer Lieferungen und Leistungen sowie Gesamtschuldner unserer Zahlungsansprüche bleibt der Auftraggeber, auch wenn auf dessen Weisung die Auslieferung der Ware und die Rechnungsstellung direkt an einen Dritten erfolgt.

Sollte eine der Bestimmungen in unseren Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Falle der Unwirksamkeit einer der Bestimmungen gilt ersatzweise die in solchen Fällen üblicherweise in der Branche getroffene oder die wirtschaftlichste Regelung als vereinbart.

Sämtliche Vereinbarungen zwischen den Parteien bedürfen der Schriftform. Die Änderung der Schriftformklausel unterliegen ebenfalls dieser Formvorschrift.


Auftragsbestätigung
Alle Angebote sind freibleibend bis zu unserer schriftlichen Auftragsbestätigung.

Auftragsbestätigungen sind die Grundlage für unsere Lieferungen und Leistungen. Sie sind vom Auftraggeber sofort zu prüfen. Etwaige Abweichungen von der Bestellung sind unverzüglich zu rügen. Sofern der Auftraggeber nicht innerhalb einer Woche widerspricht, gilt die Auftragsbestätigung als genehmigt und wird mit diesem Inhalt Vertragsbestandteil.

Wünsche zur nachträglichen Änderung oder Stornierung des Auftrages können nur gegen Kostenerstattung berücksichtigt werden, sofern mit der Installation und Konfiguration bereits begonnen worden ist. Änderungen bedingen einen neuen Liefertermin.

Kündigt der Auftraggeber vor Auftragsausführung den Vertrag, so ist der Auftragnehmer berechtigt , ohne weiteren Nachweis 5% der Gesamtauftragssumme als Schadensersatz in Form einer Vertragsstrafe zu verlangen.


Preise und Zahlungen
Es gilt der vereinbarte Preis. Bei Vereinbarungen, die Liefer-oder Leistungsfristen von mehr als vier Monaten nach Vertragsabschluss enthalten, können wir Verhandlungen über eine Preisanpassung verlangen, wenn
a) die Preise für das insgesamt benötigte Material ab Vertragsabschluss um mehr als 5% steigen oder
b) die Lohn- und Lohnnebenkosten durch gesetzliche oder tarifliche Änderungen insgesamt um mehr als 5% steigen oder
c) der Mehrwertsteuersatz geändert wird.

Die Neufestsetzung der Vergütung erfolgt durch eine entsprechende Vereinbarung der Vertragsparteien unter angemessener Berücksichtigung der eingetretenen Veränderungen. Unsere Preise verstehen sich stets netto in EURO, ab Sitz der Firma Fair Comp, 37213 Witzenhausen, zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Unsere Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen, sofern nicht anders vertraglich oder direkt in der Rechnung selbst vereinbart. Wir sind in allen Fällen zur Erfüllung übernommener Verpflichtungen nur bei befriedigender Bonität des Auftraggebers gehalten und behalten uns vor, im Zweifelsfall die Lieferung/Leistung Von Vorkasse oder vorheriger Stellung einer Sicherheit abhängig zu machen oder zu erklären, dass Lieferung nur gegen Nachnahme erfolgt. Tritt in den Vermögensverhältnissen des Auftraggebers eine wesentliche Verschlechterung ein oder wird eine solche nachträglich bekannt, können wir auch dann sofortige Zahlung verlangen, sollte dem Auftraggeber ein anderes Zahlungsziel gewährt worden sein.


Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
Der Auftraggeber kann wegen Mängeleinreden oder Gegenansprüchen kein Zurückbehaltungsrecht ausüben und nur mit Gegenansprüchen aufrechnen, die fällig und unbestritten sind.


Lieferzeit
Vereinbarte Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten, sind aber unverbindlich.

Wird ein Liefertermin ausdrücklich schriftlich als verbindlich vereinbart, gerät die Firma Fair Comp ohne Mahnung nur in Verzug, sofern der zugesagte Liefertermin zu einem bestimmten Kalendertag überschritten wird. Für diesen Fall hat der Auftraggeber eine angemessene Nachfrist zu gewähren und ist erst danach berechtigt, die Rechte aus Verzug geltend zu machen. Ereignisse höherer Gewalt, unvorhersehbare Umstände und sonstige unvorhersehbare Störungen des Geschäftsbetriebes der Firma Fair Compverschieben den Liefertermin um einen angemessenen Zeitraum. Zum Rücktritt ist der Auftraggeber nur berechtigt, wenn er in diesen Fällen, nach Ablauf der vereinbarten Lieferfrist die Lieferung schriftlich angemahnt und diese nicht innerhalb von sechs Wochen nach Eingang des Mahnschreibens erfolgt ist.

Verzugsstrafen oder Schadenersatzforderungen wegen verzögerter Lieferung/Leistung sind ausdrücklich ausgeschlossen.


Datensicherheit
Soweit Daten an uns übermittelt werden, sei es durch zu reparierende Computer, Datenträger oder in anderer Form, stellt der Kunde zuvor Sicherheitskopien her. Soweit dies im jeweiligen Angebot enthalten ist, werden Kundendaten regelmäßig durch Fair Comp gesichert. Der Kunde ist verpflichtet, vor jeder eigenen oder in Auftrag gegebenen Änderung eine vollständige Datensicherung durchzuführen.

Der Kunde ist verpflichtet, Zugangsdaten jeglicher Art (wie z. B. Unserer Onlinedienste SOGo) vertraulich zu behandeln und haftet für jeden Missbrauch, der aus einer unberechtigten Verwendung des Passwortes resultiert. Erlangt der Kunde davon Kenntnis, dass unbefugte Dritte Zugangsdaten erlangt haben, hat er uns hiervon unverzüglich zu informieren. Sollten infolge Verschuldens des Kunden Dritte durch Missbrauch von Zugangsdaten Schaden anrichten oder gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen, haftet der Kunde uns gegenüber mit Schadensersatz. Im Verdachtsfall hat der Kunde deshalb die Möglichkeit, neue Zugangsdaten zu erstellen oder über uns anzufordern, welche wir dem Kunden auf sichern Wegen übermitteln.


Mängel/Gewährleistung
Der Auftraggeber hat alle (Teil-)Lieferungen und Leistungen unverzüglich zu prüfen. Alle Mängel (im nicht kaufmännischen Verkehr nur die offensichtlichen), Fehlmengen oder Falschlieferungen sind spätestens binnen acht Tagen, in jedem Fall aber vor Verarbeitung oder Einbau schriftlich anzuzeigen. Bei einem Einbau in Kenntnis der Mängel erlischt jeder Gewährleistungsanspruch.

Bei berechtigten Beanstandungen wird von uns Ersatz geliefert oder nachgebessert. Kann der Mangel innerhalb angemessener Frist nicht beseitigt werden, so kann der Auftraggeber Herabsetzung des Kaufpreises verlangen.

Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere Schadensersatz­an­sprü­che irgendwelcher Art, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schäden, die durch unsachgemäße Verarbeitung, wie fehlerhafter Installation usw. verursacht worden sind.

Mit der Lieferung und Installation gilt unsere Dienstleistung als abgenommen.

Wir übernehmen keine Haftung dafür, dass die gelieferte Ware für die vom Auftraggeber in Aussicht genommenen Zwecke geeignet ist.

Ist für die Gewährleistung keine Verjährungsfrist im Vertrag oder der Rechnung gesondert vereinbart, so beträgt sie zwei Jahre.


Haftung
Die Firma Fair Comp haftet für mittelbare Schäden und Folgeschäden sowie für entgangenen Gewinn - soweit gesetzlich zulässig - bei Pflichtverletzungen nur bei grober Fahrlässigkeit und bei Vorsatz.

Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht. Dies gilt nicht in allen Fällen von Personenschäden und nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes.

Die Haftungshöhe für alle Schäden wird auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt, max. jedoch auf 2.500,00 € pro Schadensfall bzw. für versicherte Schäden auf die Höhe der jeweiligen Versicherungssumme pro Schadensfall beschränkt. Die Firma Fair Comp haftet nicht für mündlich erteilte Auskünfte oder Beratungen, sofern sie diese im Einzelfall nicht ausdrücklich schriftlich erklärt hat. Haftungsausschlüsse nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nicht für Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz.

Für unmittelbare Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn durch technische Probleme und Störungen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen, übernehmen wir keine Haftung. Hierzu zählen Hardwareausfälle außerhalb der Garantiezeit genauso wie Stromausfall oder Störungen des Internets oder TK-Netzes.

Soweit kein weiterer Vertrag etwas anderes beinhaltet, können wir weder kurzfristige Reaktionszeiten noch über die Herstellergarantie bzw. die gesetzlich geforderte Garantie hinausgehende Verfügbarkeit gewähren.

Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer Daten:
Sie haben im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzliche, vertragliche oder handels- bzw. steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen oder sonstige gesetzlich verankerte Gründe entgegenstehen, kann anstelle einer Löschung nur eine Sperrung Ihrer Daten erfolgen.


Datenschutzgesetze
Personenbezogene Daten werden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG) erhoben und gespeichert. Für weitere Auskünfte oder Fragen zum Datenschutz bei Fair Comp senden Sie eine E-Mail an info@fair-comp.de


Rückfragen und Beanstandungen
Rückfragen und Beanstandungen sind an die Firma Fair Comp, Geschäftsführer Gerd Peter, Wartebergstr. 8, 37213 Witzenhausen, zu richten.
Stand: 09.05.2018


IT-Service und
Netzwerkadministration
aus einer Hand